Startseite   Home   Chronik   VeeVev   zurück   Teil2   Teil4

VEE / VEV
Vorwohle-Emmerthaler-Eisenbahn / Vorwohle-Emmerthaler Verkehrsbetriebe


Teil 3: Geschichte von 1950-1974

Jahr Datum Ereignisse Links
1951 29.05.1951 Der Sitz der Gesellschaft wird nach Hameln verlegt .
1953 20.10.1953 Weichen, Schranken und Signale DWZ
1955 06.01.1955 Der Schienenbus VT202 -Erika genannt- brennt auf dem Bahnhof Linse aus .
1955 10.11.1955 Der Schlepptriebwagen VT 6 wird in Dienst gestellt .
1957 xx.xx.1957 Unfall zwischen Scharfoldendorf und Dielmissen .
1960 xx.xx.1960 Drei eigene Omnibusse werden wieder eingesetzt .
1961 xx.xx.1961 Im Bestand der VEE waren: 4 Dampfloks, 3 Dieselloks, 2 Triebwagen, 7 Personenwagen, 2 Packwagen und 27 Güterwagen .
1964 16.04.1964 Ein Rangiervertrag wird mit der DB für den Bereich des Bahnhofs Hameln abgeschlossen .
1964 xx.xx.1964 Nach einem Unfall auf dem Bahnhof Hehlen wird ein Zugleitverfahren
mit dem Leitbahnhof Linse eingeführt
.
1966 20.03.1966 Auf einer Betriebsversammlung in Hehlen wird der Belegschaft mitgeteilt, daß der Stillegungsantrag gestellt worden ist .
1966 27.09.1966 Der letze VEE-Personenzug fährt von Emmerthal nach Bodenwerder. Der Personenverkehr wird eingestellt .
1966 25.09.1966 Die VEE wird eine private Anschlußbahn für de Wagenladungsverkehr .
1967 xx.xx.1967 Die Hauptversammlung der VEE beschliesst die Auflösung der Gesellschaft .
1967 18.05.1967 Die Vorwohl-Emmerthaler-Verkehrsbetriebe-Gmbh (VEV) wird neu gegründet. Das Grundkapital betrug 270000 DM .
1967 01.10.1967 Der eigene Busverkehr, einschließlich der Fahrzeuge, wird an die Deutsche Bundespost verkauft .
1968 01.12.1968 Der Triebwagen 101 wird nachträglich als Eröffnungszug wieder im Schienenverkehr eingesetzt .
1968 02.12.1968 Nach 26-monatiger Pause wird der fahrplanmäßige Reisezugverkehr zwischen Emmerthal und Bodenwerder-Linse wieder aufgenommen .
1969 02.06.1969 Der Personenverkehr wird auf den Abschnitt Bodenwerder-Linse nach Kirchbrak ausgedehnt. Ein Eiltriebwagen wird eingesetzt .
1970 xx.xx.1970 Ein Schienenbus von der Tecklenburger Nordbahn kommt zum Einsatz .
1972 xx.xx.1972 Der Schienenbus von 1970 wurde durch 2 Triebwagen der Bayer-Bahn Leverkusen ersetzt, von denen einer nach kurer Zeit verkauft wurde .
1972 12.12.1972 Der -Blaue Enzian- bestand seine Bewährungsprobe glänzend TAH
1974 xx.05.1974 Von Mai 1974 bis 01.04.1975 wird der Personenverkehr auf die gesamt Strecke bis Vorwohle ausgedehnt .
1974 xx.xx.1974 Der Rangiervertrag vom 16.04.1964 wird wieder aufgegeben .