Startseite   Home   Chronik   St.Michael   Dokumente   Seite01   Seite03


Vertragstext
Übersetzung

37,11 a groß (18,75 a Ackerland 18,36 a Wiese)
Pachtvertrag jährlich 27,75 M + 15 M = 42,75 M

Wert:

855 M
900,-

3.)

Aus Grundstücksveränderungen  herrührende
Kapitale:
Für 15 qm vom Schulgarten zur Regulie-
rung des Zufahrtweges zum Schulgrund-
stück abgetretenes Gartenland.
stücke abgetretenes Gartenland





Wert





30 M

4.)

Ablösungskapitale (Zinsen jährlich 128,97 M)

Wert

3224,93 M

5.)

Forstgrundstücke und Forstgenossen-
schaftsanteile


Nichts

6.)

Holzberechtigungen:
16 3/4 Raummeter meliertes Buchen u. Brenn
holz    3 Haufen Stammwasen



Wert



1300 M

7.)

Notgebührenrente, .Vierz.................. und
............. .Gef...........:

a) Notgebührenrente Wert
91 M
b) Nicht abgelöste Naturalleistungen des
Rittergutes Westerbrak:     4 Himten Roggen
                                             8 Himten Hafer


Wert


640 M

8.)

Sonstige Rechte:
Anteil der Opferei (Kirche) an den für
den eigentlichen Schulbetrieb und für die
Wohnzwecke der Lehrer bestimmten Schul-
grundstücken:

a)

laut Richtlinien 1 b

Wert

2000 M

b)

laut Beschluß der Gemeinderäte der
Gemeinden Kirchbrak, Westerbrak,
Breitenkamp und Heinrichshagen vom 3.
November 1898, wodurch die Kirche ver-
pflichtet wird, einen Anteil von 1800 M
an der Schulbauschuld zu übernehmen

3000