Startseite   Home   Chronik   Gelbe Hefte   zurück
 

Heft 19: Kapitel 14
Gegen den "Leichdorn" (Warzen)


Eine Dokumentation von Herrn Hans Hölscher 


Wenn jemand beerdigt wird, geht man an ein fließendes Wasser und wäscht sich ab im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Und sie gehen weg, die Leichdorn. Nach 4 Wochen sind sie verschwunden. Der Tote sollte sie mitnehmen.

Ich will nun den Spruch sagen, den man beim Abwaschen sagen muß:

Ek wasche mek min lüttje Dorn wat inne graff, ek wasche mek de Leichdorn aff. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.