Startseite   Home   Chronik   Gelbe Hefte   zurück
 

Heft 19: Kapitel 8
Was dem Schorse passiert ist


Eine Dokumentation von Herrn Hans Hölscher 


Es war ein diebisch Jahr. (schlechte Zeiten) und die Leute hatten kein Geld.

Da sagte die Frau zu Schorse: "Ich packe dir jetzt einen Korb voll Eier, und da haben wir auch noch einen Hahn, der kann auch weg. Du gehst nun auf den Markt nach Stadtollendörpe und siehst zu, daß du sie verkaufen kannst." "Na ja, kann ich ja machen, "meinte Schorse, nahm den Korb untern Arm und machte sich auf den Weg über den Melkenborn, über Holenberg und am Kloster vorbei. Da mußte er auch durch so ein lüttjes Holz, und da dachte er bei sich: "Ich muß doch mal nachsehen, ob der Hahn noch auf den Eiern sitzt, " und machte den Deckelkorb auf. Da, auf einmal, hast du nicht gesehn geht der Hahn ab und auf den nächsten Baum. "Au, das ist aber ein Malheur!" denkt er. "Ich will aber mal ein Ei hinterher schmeißen. Wenn ich ihn treffe, kommt er vielleicht wieder runter." Und er hat geschmissen ein Ei nach dem andern, bis sie alle waren. Aber umsonst! Der Hahn kam nicht wieder. So war zum Schluß der Hahn weg und die Eier auch.