Startseite   Home    Aktuell    2012    Zurück    Weiter 
Jubelkonfirmation in Kirchbrak

Die Kirchengemeinde Kirchbrak feierte am 22./23.09.2012 tradionell ihre Jubelkonfirmation.

Eingeladen wurden Kirchenmitglieder, die vor 50, 60 oder 65 Jahre konfirmiert wurden. Dabei erweist sich jedes Jahr die Suche nach aktuellen Namen und Adressen als mittelschwere kriminalistische Kleinarbeit. So mancher Brief kam deshalb leider  wieder  zurück.

Auch in diesem Jahr waren  wieder etliche dem Aufruf gefolgt, sogar aus England reiste eine Jubilarin an, und man traf sich am ersten  Tag um 17 Uhr in der St.Michaelis-Kirche.

Das Treffen wurde mit einer  Andacht eröffnet, anschließend wurde das Heimatmusem besucht und danach ging es zum Gasthaus –Zur Linde-  zu einem gemütlichen Klönabend. Zuerst wurde von Horst Schaper ein Film gezeigt, der die Vergangenheit wieder lebendig werden ließ.  Kirchbrak um 1960, Heinrichshagen und Breitenkamp um 1963, alte Strassenansichten von Westerbrak um 1972 und Bilder von Schule und Konfirmationen sorgten für für mancherlei Überraschungen.

Am nächsten Morgen traf man sich bereits um 9 Uhr und viele Gruppenfotos wurden erstellt.

Um 10 Uhr begann dann der Festgottesdienst in der Kirche, den Pastorin Corinna Engelmann hielt. In ihrer Predigt griff sie anhand der Geschichte „Vom verlorenen Sohn“ aus dem Lukasevangelium das Thema „Heimat und Heimkehr“ auf. Nach der Predigt sprach die Pastorin den Jubilaren erneut den Segen zu. Das anschließende Abendmahl stärkte die Gemeinschaft.

Die Verleihung der Erinnerungsurkunden rundete die Feier ab, die allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Nach dem Mittagessen traf man sich noch einmal im Dorfgemeinschaftshaus und ließ dann die Feier mit Kaffeetrinken und Reisesegen ausklingen, mit dem Versprechen untereinander, spätestens in 5 bzw. 10 Jahren wiederzukommen.

Webmaster